By Roger | January 23, 2013 10:31 PM CET

Malaysier zum fröhlichen "Bibelverbrennungs-Fest" aufgerufen

mehr zu Welt

Malaysier zum fröhlichen "Bibelverbrennungs-Fest" aufgerufen

Prospekte, die die Menschen zu einem "Bibelverbrennungs-Fest" einladen, haben in Malaysia für Empörung gesorgt. Die Flyer, welcher von einer bisher unbekannten Gruppe ausgeteilt wurden, versprechen für den kommenden Sonntag eine Massenverbrennung von Bibeln in malaysischer Sprache im Bundesstaat Penang.

Sabah Christians hold hands as they perform prayers during the Malaysia Day celebrations.

"Muslime, die eine Kopie der Bibel haben, bringt diese zu unserem fröhlichen Bibelverbrennungs-Fest", heißt es da im Text. Und: "Erteilt ihnen [den Christen] eine Lektion!"

Eine ähnliche Lektion wurde auch schon den Muslimen in den USA erteilt. 2011 verbrannte der radikal-fundamentale Prediger Terry Jones einen Koran. Die Muslime in Malaysia wollen offenbar nun mit gleicher Münze zurückzahlen.

Aber es geht um viel mehr. In Malaysia wird seit langem eine wahrlich hitzige Debatte über die Verwendung des Wortes „Allah" geführt, welches aus sprachlichen Gründen sich auch in malaysischen Bibeln findet, sehr zum Leidwesen der dort ansässigen Muslimen. In der malaysischen Sprache gibt es kein anderes Wort für „Gott" als „Allah". Nun streiten sich beide Religionen über die Urheberschaft dieses Wortes.

Der Abgeordnete Ibrahim Ali, welcher sich für eine muslimische Dominanz in Malaysia einsetzt, hatte bereits öfters den Christen mit einem „Heiligen Krieg" gedroht, wenn sie nicht endlich aufhören, das Wort „Allah" in ihren heiligen Schriften zu verwenden.

Areligiöse Menschen und moderate Gläubige sehen dem ganzen Treiben ungläubig zu und fragen sich, wann wohl die Vernunft, die jedem Menschen gegeben ist, diesem Unsinn endlich ein Ende bereiten wird.

Um ein Feedback über diesen Artikel zu geben, schreiben Sie bitte ein e-Mail an r.baettig@IBTimes.com

Bazuki Muhammad / Reuters
Sabah Christians hold hands as they perform prayers during the Malaysia Day celebrations.
This article is copyrighted by International Business Times.
Bookmark

Diskutieren

Als Gast kommentieren, oder einloggen zum editieren und weiteren Funktionen.
*Name
International Business Times Secutiry Check
Bestätigungs-Code