By Roger | November 20, 2012 2:06 PM CET

Sind Iran und Syrien für die Eskalation in Gaza verantwortlich?

mehr zu Welt

Sind Iran und Syrien für die Eskalation in Gaza verantwortlich?

Der Chef-Redaktor der arabischen Zeitung Al-Sharq Al-Awsat, schreibt, dass Syrien und der Iran die Eskalation zwischen Israel und Gaza verursacht haben, um vom Bürgerkrieg in Syrien abzulenken.

In Ashodod steigen israelische Flugabwehrraketen auf, um Rakten aus dem Gaza-Streifen abzufangen

Während die arabische Welt einhellig die isralischen Angriffe auf den Gazastreifen verurteilt, und die Operation Wolkensäule die Schlagzeilen der arabischen Nachrichtenkanäle beherrscht, geht der Bürgerkrieg in Syrien zwischen den Rebellen und dem Assad-Regime unvermindert weiter.

Vor dem Hintergrund des schon seit 18 Monaten andauernden Brügerkrieges versucht Tariq Alhomayed, Chef-Redaktor von Al-Sharq al-Awsat, seine Leser auf eine andere Tragödie in der arabischen Welt zu lenken. Er nimmt an, dass die Eskalation zwischen Israel und Gaza von den Iranern und Assad provoziert worden ist.

Alhomayed schreibt, dass „leider Kriege in unserer Region zu Wettrennen geworden sind, so bedeutet jeder Krieg, über einen anderen zu berichten. Mit anderen Worten, Kriege sind nichts anderes als die Flucht nach vorne zu ergreifen. Daher sind die Geschehnisse in Gaza eine Flucht nach vorne in der Hoffnung, al-Assad zu retten oder zumindest sicherzustellen, dass die Kosten, ihn zu stürzen, für jeden höher sein werden. Der grösste Architekt solcher Kriege ist der Iran."

Und weiter: „Als sich die Golan-Front nicht schnell genug bewegte für al-Assad und den Iran, wandten sie sich Gaza zu, weil es dort viel schneller entfacht werden kann, und auch für Israel ist es diesbezüglich wesentlich einfacher. Für Israel ist Gaza wie ein Sandsack, den es benutzt fürs Training und Muskelspiel, während mit einem Erfolg in Gaza verschiedene „Akten" mit einem Schlag erledigt würden," schreibt Alhomayed weiter. „...Der ganze Zweck war, al-Assad, dessen Tage gezählt sind, zu retten; seine Vertreibung steht just vor der Tür," ahnt Alhomayed.

Das syrische Human Rights Watch berichtete am Sonntag, dass Assads Truppen einige Gebiete im Süden von Damaskus angriffen. Dem Bericht zufolge wurden in Damaskus 63, in Aleppo 30 und 4 in Homs getötet. Seit Sonntag sollen insgesamt 200 Menschen in Syrien getötet worden sein.

Hassan Nasrallah ruft zurzeit die Araber dazu auf, auf die USA Druck auszuüben, damit die Aggression in Gaza gestoppt würde. Aber warum rief Nassrallah nie dazu auf, den Racketenbeschuss aus Gaza zu stoppen? Warum hat der Iran nie Assad dazu aufgerufen, die Gewalt in Syrien zu beenden?

Um ein Feedback über diesen Artikel zu geben, schreiben Sie bitte ein e-Mail an r.baettig@IBTimes.com

Reuters
In Ashodod steigen israelische Flugabwehrraketen auf, um Rakten aus dem Gaza-Streifen abzufangen
This article is copyrighted by International Business Times.
Bookmark

Diskutieren

Als Gast kommentieren, oder einloggen zum editieren und weiteren Funktionen.
*Name
International Business Times Secutiry Check
Bestätigungs-Code