By Roger | October 17, 2012 8:22 PM CEST

HSBC sieht Goldpreis bei 1.900 Dollar bis zum Jahresende

mehr zu Finanzmärkte

HSBC sieht Goldpreis bei 1.900 Dollar bis zum Jahresende

Das offene Bekenntnis der Fed weiter Geld ins System zu pumpen, bis der US-Arbeitsmarkt sich erholt hat, wird nächstes Jahr eine treibende Kraft für den Goldpreis sein, sagen Analysten der HSBC.

Eine Frau betrachtet den goldenen Stier während der offiziellen Einweihung

"Für Anleger, die erwarten, dass QE3 scheitern wird, bietet sich Gold als attraktiven und qualitativen Vermögenswert an. Für Investoren, die über die inflationären Auswirkungen von QE3 besorgt sind, kann Gold als Inflationsschutz dienen", sagte HSBC in einer aktualisierten Prognose.

"Die vielleicht wichtigste Planke in unserer Analyse ist die Wahrscheinlichkeit, dass der US-Dollar sich abschwächen wird, wie die HSBC-Devisen-Forschung prognostiziert, zum Teil aufgrund der Währungseffekte von QE3 und wegen steuerlichen Fragen in den USA. Andere makroökonomische Faktoren wie die anhaltend hohen Rohstoffpreise sollten eine weitere Stütze für Gold darstellen", sagte die Bank weiter.

HSBC sagte, die Zentralbanken werden im nächsten Jahr zusätzliche 450 Tonnen Gold kaufen.

Profitieren kann Gold auch von einer Verschiebung der Aufmerksamkeit der Finanzmärkte weg von der Euro-Schuldenkrise hin zu ähnlichen Problemen in den USA.

Um ein Feedback über diesen Artikel zu geben, schreiben Sie bitte ein e-Mail an r.baettig@IBTimes.com

Carlos Barria / reuters
Eine Frau betrachtet den goldenen Stier während der offiziellen Einweihung
This article is copyrighted by International Business Times.
Bookmark

Diskutieren

Als Gast kommentieren, oder einloggen zum editieren und weiteren Funktionen.
*Name
International Business Times Secutiry Check
Bestätigungs-Code