By Roger | July 5, 2012 7:57 PM CEST

Mein letztes Hemd - Facebook-Aktion gegen den ESM

mehr zu Politik

Mein letztes Hemd - Facebook-Aktion gegen den ESM

Auf Facebook läuft derzeit eine Kampagne, die auf den ersten Blick als Spass-Projekt erscheint, aber eine Möglichkeit austestet, die mediale Informationsblockade um und über die Gefahren, die mit dem ESM verbunden sind, zu durchbrechen.

Mein letztes Hemd

Am 29.6.2012 (Start von meinletzteshemd.eu) hat der Bundestag mit der Abstimmung über den ESM einschneidende Konsequenzen für Sie, mich und jeden Steuerzahler abgesegnet

Die Grundidee der Netzkampagne ist folgende: Jeder, der sich von der Regierung in Sachen EU, Rettungsschirme, ESM, Stabilitätspakt etc. verschaukelt, desinformiert und ausgenommen fühlt, schickt ein symbolisch leztes Hemd an die Bundeskanzlerin.

Die Adresse lautet Bundeskanzlerin Angela Merkel, Willy-Brandt-Straße 1, 10557 Berlin. Dies ist nur ein Beispieltext:

Sehr geehrte Frau Merkel,
seit einiger Zeit beobachte ich, dass Sie sich sehr für die europäische Solidarität einsetzen
und selbstlos die Steuergelder der Bundesbürger in ganz Europa verteilen, damit
eine solidarische Ausgewogenheit herrscht.
Erst am 29.06. vernahm ich in den Medien, dass es Ihnen nach zähem Verhandlungsringen
mit der Europäischen Kommission gelang, weitere Steuergelder jetzt nach Spanien und
Italien überweisen zu dürfen. Erfreulich für mich und meine Bekannten war dabei
zu hören, dass es gelang, bürokratische Hürden und damit Kosten abzubauen und
es den Banken zu ermöglichen, Hilfsgelder unkomplizierter anzufordern.
Mit diesem Schreiben sende ich Ihnen das, was Sie sich offensichtlich am
sehnlichsten wünschen:
MEIN LETZTES HEMD.
Ich bin mir sicher, Ihnen damit eine sehr große Freude zu bereiten, und verbleibe
mit aufrichtig untertänigstem Gruß,

Ihr steuerzahlender Bundesbürger

 

Gleichzeitig soll jeder, der interessiert ist, auch die Fanseite auf Facebook (http://www.facebook.com/MeinLetztesHemd.EU) besuchen und auch Freunde dazu einladen.

 

Das Ziel ist, eine kritische Masse an Teilnehmern zu erreichen, die wirklich ihr "letztes Hemd" ans Kanzleramt schickt. Hierfür ist der Zeitraum Ende Juli vorgesehen.

Werden genügend Menschen aktiviert, kann und wird man diese Aktion nicht totschweigen, sondern - zumal mediales Sommerloch - darüber berichten.

 

Mein letztes Hemd
Mein letztes Hemd

 

This article is copyrighted by International Business Times.
Bookmark

Diskutieren

Als Gast kommentieren, oder einloggen zum editieren und weiteren Funktionen.
*Name
International Business Times Secutiry Check
Bestätigungs-Code