By Roger | July 5, 2012 2:37 PM CEST

Thilo Sarrazin: ESM ist Missbrauch

mehr zu Politik

Thilo Sarrazin: ESM ist Missbrauch

In einem Interview mit „Die Presse" sagte Sarrazin, dass der ESM faktisch ein Missbrauch sei, um südeuropäischen Konsum mit nordeuropäischen Ressourcen zu finanzieren. „Das ist der Kern des ESM." Sarrazin will eine Rückkehr zum Euro, wie er einmal war. Ohne Rettungsschirme, Transferunion und EZB-Notfallspolitik.

Sarrazins Parteiausschussverfahren beginnt

Mit dem nun auch in Österreich beschlossenen ESM werde das No-Bailout-Prinzip um 180 Grad in ein Bailout-Prinzip umgedreht, sagte Sarrazin im Interview. Damit würden den Deutschen und Österreichern die Früchte ihres Erfolges geraubt. „Den Deutschen und Österreichern wurde versichert, es gäbe keine gemeinsame Haftung für Staatsschulden und kein Inflationsrisiko. Alles das ist nachweislich falsch."

Die Alternative zu dieser 180-Grad-Wende wäre das Ende der „Retterei". „Die ganze Retterei dient nur dazu, die Lücken zu schließen, die dadurch aufgerissen werden, dass diese Länder intern nicht die nötigen finanzpolitischen Entscheidungen und Reformen hinkriegen." Länder wie Italien, Frankreich, Spanien und auch Griechenland könnten sich selbst retten.

Lesen Sie hier das ganze Interview mit Thilo Sarrazin.

This article is copyrighted by International Business Times.
Bookmark

Diskutieren

Als Gast kommentieren, oder einloggen zum editieren und weiteren Funktionen.
*Name
International Business Times Secutiry Check
Bestätigungs-Code