By Roger | July 2, 2012 8:38 PM CEST

Prof. Wilhelm Hankel erklärte im österreichischen Verfassungsausschuss den ESM

mehr zu Politik

Prof. Wilhelm Hankel erklärte im österreichischen Verfassungsausschuss den ESM

Wilhelm Hankel erklärt, dass die 700 Mrd. Euro Stammkapital des ESM dem 140-fachen Kapital der EZB entsprechen.

Prof. Wilhelm Hankel erklärte im österreichischen Verfassungsausschuss den ESM

Zuerst ging Hankel darauf ein, wie Island sich aus seiner Finanzkrise gearbeitet hat:

1. Island hat die eigene Währung kräftig abgewertet.

2. Das Land hat alle Banken pleite gehen lassen und eine 100 prozentige Garantie für die Spareinlagen gestellt.

3. Und Island hat alle Auslandsgläubiger zu einem substanziellen Haircut gezwungen.

Islands Beispiel, so Hankel, sei europäisierbar. Es gibt Alternativen zum Kollektivismus!

Mit der Eurorettung werde die Eurozone eine Währung bekommen, die wie einst der Rubel der Sowjetunion, nicht transferierbar sei. Denn die EU-Kommission hat das Recht den Zahlungsverkehr mit dem Ausland unter Kontrolle zu stellen.

Dies sei die einzige Chance, die Kapitalflucht aus dem Euro zu stoppen. Denn durch die Kapitalflucht werden alle Länder der Eurozone „verelenden", einfach dadurch, weil die notwendigen Spareinlagen für weitere Investitionen fehlen.

Der ESM mit seinen 700 Milliarden Euro entspricht dem 140-fachen der EZB, dem 70-fachen der Deutschen Bundesbank und immerhin noch dem 50-fachen der Deutschen Bank. „Wenn dieses Monstrum sich anschickt, die Mittel, die ihr in die Bilanz geschrieben sind, aber die sie nicht in der Kasse hat, sich über die Kapitalmärkte zu beschaffen, dann brauchen sich die Nutzer an diesen Kapitalmärkten, Staaten, Banken, private Anleger keine Gedanken mehr über den europäischen Kapitalmarkt zu machen. Der ist dann institutionalisiert, monopolisiert. Es ist die Krönung der monetären Sowjetunion."

Um ein Feedback über diesen Artikel zu geben, schreiben Sie bitte ein e-Mail an r.baettig@IBTimes.com

Österreichischen Verfassungsau
Prof. Wilhelm Hankel erklärte im österreichischen Verfassungsausschuss den ESM
This article is copyrighted by International Business Times.
Bookmark

Diskutieren

Als Gast kommentieren, oder einloggen zum editieren und weiteren Funktionen.
*Name
International Business Times Secutiry Check
Bestätigungs-Code