By Roger | February 13, 2012 3:57 PM CET

Marc Faber: Griechenland ist unwichtig - China ist wichtig

mehr zu Finanzmärkte

Marc Faber: Griechenland ist unwichtig - China ist wichtig

In einem Interview mit Fox Business sagte Marc Faber, dass Griechenland für die Weltmärkte überhaupt nicht wichtig sei. Es sei nur ein Symptom eines viel weitgehenderen Problems: „Wir haben eine Verschuldung in der westlichen Welt und in Japan."

Marc Faber im Interview bei Fox Business

Marc Faber ist der Meinung, dass der Markt in letzter Zeit sehr überkauft sei, und darum Griechenland als Entschuldigung für Gewinnmitnahmen herhalten muss.

Die Emerging Markets haben in den letzten Monaten die beste Performance hingelegt. Doch auch hier sind viele Märkte überkauft.

Er selbst besitzt asiatische Aktien mit hoher Dividende. Diese möchte er in nächster Zeit nicht verkaufen.

Marc Faber mag Real Estate. Er würde am liebsten ein Haus mit fünf Schlafzimmern für wenig Geld kaufen, dann eines dieser Schlafzimmer selbst bewohnen und die anderen vier Schlafzimmern seinen Geliebten vermieten.

Denn „wenn Ihre Einstellung über die Welt sehr bearish ist und Sie Eigentümer sind, dann bleiben Sie auch Eigentümer."

Der wichtigste Faktor für die Weltwirtschaft ist China, doch China ist langsamer gewachsen. Die Produktion, der Konsum von Elektrizität und der Export verlangsamten sich. „Die ganze Welt hängt von China ab", sagte Marc Faber.

Um ein Feedback über diesen Artikel zu geben, schreiben Sie bitte ein e-Mail an r.baettig@IBTimes.com

This article is copyrighted by International Business Times.
Bookmark

Diskutieren

Als Gast kommentieren, oder einloggen zum editieren und weiteren Funktionen.
*Name
International Business Times Secutiry Check
Bestätigungs-Code