By Roger | February 9, 2012 5:32 PM CET

Nestle-CEO Paul Bulcke: Nahrungsmittel nicht für Biokraftstoffe vergeuden

mehr zu Unternehmen

Nestle-CEO Paul Bulcke: Nahrungsmittel nicht für Biokraftstoffe vergeuden

Nestle-CEO Paul Bulcke sagte, dass in Zukunft eine zunehmende Weltbevölkerung schwieriger zu ernähren sei, das Wachstum bei den Ernte-Erträgen sich nicht mehr weiter steigern lässt.

Nestle-CEO Paul Bulcke

Gestern sagte Nestle-CEO Paul Bulcke auf der "Feeding the World"-Konferenz in Genf: "In den nächsten 40 Jahren werden wir zusätzliche 2,3 Milliarden Menschen auf der Welt ernähren müssen.... Die Bewältigung dieser Herausforderung für die Zukunft von Lebensmitteln wird nicht so einfach, wie es in der Vergangenheit war. In den letzten 20 Jahren hat sich das Wachstum pro Hektar sehr viel langsamer entwickelt als das Wachstum der Bevölkerung. "

Wasserknappheit ist "ein ernstes Problem", da Seen austrocknen, so der Nestle-CEO. "Es heißt, uns wird das Wasser viel schneller ausgehen als die Brennstoffe."

"Die Diskussion über Biokraftstoffe sollten so bald wie möglich stattfinden. Die Menge der Nahrung, die in falsche Biokraftstoffe gehen, ist enorm. Sie ist eine ensthafte Stress-Quelle", so Bulcke.

Nestle sei nicht prinzipiell „gegen Biokraftstoffe", doch der Schwerpunkt sollte auf der so genannten zweiten und dritten Generation liegen. Für die Gewinnung von Biosprit sollten nur Ernte-Abfälle und Non-Food-Materialien verwenden werden.

reuters
Nestle-CEO Paul Bulcke
This article is copyrighted by International Business Times.
Bookmark

Diskutieren

Als Gast kommentieren, oder einloggen zum editieren und weiteren Funktionen.
*Name
International Business Times Secutiry Check
Bestätigungs-Code