May 17, 2011 11:54 AM CEST

Vodafone steigert Umsatz

mehr zu Unternehmen

Vodafone steigert Umsatz

Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone hat im abgelaufenen Geschäftsjahr etwas mehr umgesetzt als erwartet. Im Gesamtjahr sind die Erlöse um 3,2 % auf 45,9 Mrd. GBP gestiegen, teilte Vodafone am Dienstag mit. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sank allerdings um 0,4 % auf 14,7 Mrd. GBP. Analysten hatten nur mit einem Umsatz von 45,5 und einem Ebitda von 14,7 Mrd. GBP gerechnet. Der bereinigte operative Gewinn stieg um 3,1 Prozent auf 11,8 Milliarden Pfund und lag damit am unteren Ende der vom Konzern angegebenen Zielspanne.

Die Marktbedingungen seien weiterhin sehr wettbewerbsintensiv, sagte Vorstandschef Vittorio Colao. Das Konjunkturklima, gerade in den südeuropäischen Ländern, sei herausfordernd. Auf das neue Geschäftsjahr schaut der Manager jedoch optimistisch: "Wir gewinnen oder halten unseren Marktanteil in den meisten unserer Hauptmärkte".

Der Ausblick für das seit April laufende Geschäftsjahr fiel wie von Analysten erwartet aus. Demnach soll der bereinigte operative Gewinn zwischen 11 und 11,8 Mrd. GBP herauskommen und der Free-Cash-Flow bei 6 bis 6,5 Mrd. GBP liegen. Die EBITDA-Marge dürfte weiter rückläufig sein, allerdings weniger stark als im vergangenen Geschäftsjahr.

An der Londoner Börse lagen die im FTSE 100 notierten Papiere am Morgen mit einem Plus von mehr als zwei Prozent an der Indexspitze.

This article is copyrighted by International Business Times.
Bookmark

Diskutieren

Als Gast kommentieren, oder einloggen zum editieren und weiteren Funktionen.
*Name
International Business Times Secutiry Check
Bestätigungs-Code